Parodontologie

Parodontologie

Parodontitis, im Volksmund auch Parodontose  genannt, ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, welche die Strukturen irreversibel zerstört. Schädliche Bakterien in der Mundhöhle führen zu Zahnfleischblutung, Rückgang des Zahnfleisches und des Kieferknochens, zu Lockerung der Zähne und im ungünstigstem Fall zu Zahnverlust. Eine Parodontitiserkrankung erhöht zudem die Risiken für Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Schlaganfälle und Frühgeburten.

Entzündungen sind Alarmsignale

Parodontitis erkennen und bekämpfen

Wird Parodontitis früh erkannt, sind die Folgen beherrschbar. Wenn Sie häufig Zahnfleischbluten haben, Ihre Zahnhälse sichtbar werden, oder Sie öfter unangenehme Entzündungen im Mundraum verspüren, machen Sie unbedingt einen Termin beim Zahnarzt aus. Parodontitis wird bekämpft durch eine gründliche Reinigung des Mundraumes und daran anschließenden Maßnahmen, die individuell nach Befund festzulegen sind.

Immer kraftvoll zubeissen können

Terminanfrage Parodontitisbehandlung

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf Vorsorgeuntersuchungen und vereinbaren Sie einen Termin in der Zahnarztpraxis am Markt.

2017-11-06T19:07:54+00:00